Erstes Schweizer Macintosh-Monatsmagazin

Macworld ist kein Schotte

Am 17. Mai er­scheint die Schwei­zer Monats­zeit­schrift «Mac­world Schweiz» im Ver­lag CW Publikationen AG. Das neue Magazin ist welt­weit be­reits der siebte Macin­­tosh-Titel der ameri­kanischen IDG-Communi­cations.

Von Daniel Siedler

Ganz im Sinne eines Markt­­tests sieht der Zürcher Verlag CW Publi­kationen AG die am 17. Mai er­schei­nende Erst­ausgabe der ersten schwei­zeri­schen Monats­zeit­­schrift für Macintosh-An­wen­­de­rinnen: Von den ins­gesamt 22’000 ge­druckten Exem­pla­ren der 72 Seiten um­fassen­den Zeit­schrift werden 8’800 Ex. an aus­ge­wählte Apple­ An­wen­derinnen ver­schickt, während 4’500 Ex. am Kiosk auf­liegen und 8’700 Ex. an der zürcher­ischen Apple-Expo ver­teilt werden. Die Erst­aus­­gabe befasst sich haupt­säch­­lich mit in der Schweiz er­hält­­lichen Hard- und Soft­ware­ Pro­dukten und aus­führl­ichen Test­be­schrie­ben. Ob­wohl an den Kiosken heute schon sie­ben grossen­teils aus­länd­ische Macintosh-Titel er­hält­lich sind und auch die Schweiz das sechs­mal jähr­lich er­schei­nen­de «Macintouch» sowie den vier­mal jährlich er­hält­lichen Macintosh-«News­letter» kennt, dürfte das neue Pro­­dukt des «Computer­world»­ Verlags dennoch einigen Er­­folg auf dem hei­mi­schen Spe­cial-Interest-Markt zeitigen.

Erprobte Struk­turen mit welt­weiter Ver­netzung
Dass CW-Verlags­direktor Geb­hard Oster­walder unge­­trübten Opti­mismus für sein neues­tes Kind zeigt, mag viel­­leicht an­hand der schon be­­stehen­den Titel­viel­falt er­stau­nen. Ob der Markt denn nicht längst ge­sättigt ist? Oster­wal­der: «Nein, denn die Schweiz ist eine Macin­tosh-Hoch­burg. Von den Kiosk­gesell­schaften wissen wir, dass der Ver­kauf von Macintosh-­Zeit­schriften stetig zu­nimmt. Und die App­le-Ver­treter warten mit einem Quartals­zuwachs von 60% auf.» Ange­sichts der welt­weit tätigen ameri­ka­nischen IDG Communi­cations Inc., wel­cher «Computer­world» sowie das neue «Macworld Schweiz» an­ge­schlossen ist, werden wei­tere Gründe für die opti­mis­tische Haltung er­­sicht­lich: Die neue Macin­­tosh-Zeit­schrift ist, ge­­nauso wie «Computer­world Schweiz», an das welt­weite IDG-Computer-Netz­werk an­­ge­schlossen, das für um­fas­sen­den redak­tionellen Stoff sowie Bilder und Gra­fiken aus aller Welt sorgt. «Mac­­world-Schweiz»-Chef­redak­­tor Roger Bataillard (vorher bei «Orgamatik») wird dabei eng mit der 40­köpfigen Mac­World-Redak­tion in San Fran­cisco zu­sammen­arbei­ten, wobei ein Aus­bau der Schwei­zer Redak­tion vor­ge­sehen ist. Bataillard: «Wir werden uns vor allem be­mü­hen, aktuell über den wach­s­enden Schweizer Mac-Markt zu in­for­mieren.» Die in Bo­ston/USA be­heima­tete IDC Communi­cations Inc., welche gesamt­haft mehr als 150 Pu­bli­ka­tionen ver­legt und auch eine eigene Markt­forschungs­ge­sell­schafl be­sitzt, ver­treibt welt­weit sieben Macintosh-Ti­tel. In abseh­barer Zeit soll auch die Bundes­re­publik ihre eigene Zeit­schrift «Macwelt» er­halten. Bei solcher Infra­­struk­tur und dem vor­han­de­nen Fach­wissen er­staunt es al­ler­dings nicht mehr, dass man beim CW-Verlag auf Er­folg setzt.

Das Team von «Macworld Schweiz»
(v. l. n. r.): Chefredaktor Roger Bataillard, AD Urs Arnold und Verlagsdirektor Gebhard Osterwalder (Bild: Iren Monti)


Gutes Inseratengeschäft
Nach Auskunft des Ver­lags wird «Macworld Schweiz» ab Oktober monat­­lich in einer Auf­lage von durch­schnitt­lich 12’000 Ex. er­scheinen. Schon die «Test­­aus­gabe» be­sticht mit 28 An­­zeigen­seiten, wäh­rend für die Herbst­aus­gaben (Ok­to­ber bis De­zem­ber) bereits 51 Insera­te­seiten gebucht wurden. Der «mehr als trag­fähigen kom­mer­ziellen Grund­lage», wie es aus dem Ver­lag heisst, ste­hen aller­dings auch In­ves­ti­tio­nen von gegen 600’000 Fran­ken gegen­über, die aber laut Oster­walder in spätes­tens drei Jahren wieder, wett­ge­macht sein sollen. Die anvi­­sierte Ziel­gruppe von gegen 100’000 Schweizer Apple-An­­wender­innen seien nicht nur mün­dige, sondern über­dies auch sehr infor­mations­hung­rige Kon­su­men­tinnen, meint der CW-Ver­lags­direk­tor. Das Gefühl, mit der neuen Publi­­kation richtig im Markt zu lie­gen, kommt nicht von unge­­fähr. Und der Mac-Markt, das zei­gen die über­durch­­schnitt­lich hohen Zuwachs­ra­ten, ver­trägt ein profess­ionell aufge­machtes Fach­maga­zin durch­aus. Das Echo auf die «Test­aus­gabe» wird wohl zu­dem bald zeigen, wie die Kon­ku­rrenz auf den schwei­­zeri­schen Mac-Zu­griff der CW-Macher re­agieren wird.

Mediaangaben:

Auflage: ca.12’000 Ex.
Erscheint: monatlich (ab Oktober 1990)
Vertrieb: Kiosk: 9.50.– / Abo: 98.–
Satzspiegel: 220 x 314 mm
Insertionspreise: 1/1 Seite s/w 3’550.–
Startrabatt von 20% für Oktober, November, Dezember
Herausgeber: CW Publi­kationen AG, Tel. 01/55 10 77
Anzeigen: CW-Verlag, Peter Hugelshofer, Tel. 01/252 22 33

Urs Arnold
Seidenparkwed 7
CH–8712 Stäfa
Switzerland

mail@arnoldurs.ch
+41 79 428 69 56

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Urs Arnold
Seidenparkwed 7
CH–8712 Stäfa
Switzerland

mail@arnoldurs.ch
+41 79 428 69 56

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email