Ein Gentleman verlässt die Bühne

Uf Wiederluege, Urs Arnold!

Urs Arnold vereint viele Eigenschaften, die ihn zu einem bekannten Kreativen weit über die Grenzen der Schweiz hinaus gemacht haben.

cpwissen, 4. Juni 2017

Urs Arnold ist ein Gentleman alter Schule: höflich, zuvorkommend, charmant. Zeitströmungen, wie die von Agenturen gerne gezimmerten Buzzword-Kolonnaden und allzu offen zur Schau gestellte Egozentrik, waren nicht sein Ding. Zugleich legte er sich und seinen Mitstreitern in der Agentur die Messlatte hoch, wenn es um die Sache ging. Und diese Sache war für ihn immer die kreative Umsetzung anspruchsvoller Inhalte, die visuelle Kommunikation.


Über 30 Jahre hinweg formte er die erfolgreiche Agentur Arnold Design, die vor allem in der elektronischen Gestaltung eine Vorreiterrolle übernahm und für ihre herausragen den Leistungen, vom visuellen Erscheinungsbild über Unter​nehmens​publi​kationen bis zu stra​tegischen Kom​muni​kations​konzepten, vielfach aus​gezeichnet wurde.


Gelernt hat Urs Arnold sein Hand​werk, als nicht nur die Gesell​schaft im Umbruch war, sondern auch das Magazin-Design. Das US-Magazin LIFE oder die deutsche Zeitschrift TWEN setzten in den 1960er Jahren neue Impulse. Bei Wiener und Deville in Zürich, einer der damals kreativsten Agenturen der Schweiz, sammelte Arnold erste be​ruf​liche Er​fahrungen. Sie sollten sein inhalts​getrie​benes Ver​ständnis von Gestal​tung für immer prägen. Design weniger als Dekoration denn als Ausdruck der Substanz. Gerade im Content Marketing, einem heute zentralen Geschäfts​gebiet der Agentur, schaffen Text, Bild und Ge​staltung zusammen erst das große Ganze, das die Glaubwürdigkeit einer Publikation ausmacht.


Selbst als er 2016 aus der Geschäftsleitung der inzwischen mehrheitlich von C3 übernommenen Agentur ausgestiegen war, blieb er ihr als Creative Director weiter treu und forderte von sich das gleiche wie von jedem Mitarbeiter: gute und unverwechselbare Konzepte. Jetzt räumt er seinen Schreibtisch, um sich all den anderen schönen Dingen zu widmen, die oft viel zu kurz gekommen sind in all den Jahren, in denen er seine Agentur ernähren, sprich, Aufträge an Land ziehen musste.


Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für eine gewiss auch weiterhin designerfüllte Zukunft. Denn was könnte ein Vollblutdesigner wie Arnold anderes tun? Tatsächlich hat er uns schon verraten, dass er sich intensiv mit Büchern befassen will: konkret mit Konzept, Gestaltung und Handwerk, nämlich dem Buchbinden. Erste Fingerübungen hat er bereits hinter sich. Und wer weiß, vielleicht gibt es doch wenigstens bei der einen oder anderen Veranstaltung ein Wiedersehen.


Die CPWISSEN-Redaktion

Urs Arnold
Seidenparkwed 7
CH–8712 Stäfa
Switzerland

mail@arnoldurs.ch
+41 79 428 69 56

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Urs Arnold
Seidenparkwed 7
CH–8712 Stäfa
Switzerland

mail@arnoldurs.ch
+41 79 428 69 56

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email